Augmented Reality

Augmented Reality, sprich: „Ohgmented Rihälitie“ ist eine verbesserte Version des Sehnervs unsere Augen. Für viele Menschen reichen die normalen körperlichen Sinn unser beiden Augen schon lange nicht mehr aus. Sie wollen mehr wahrnehmen als andere. Sie wollen im Alltag mehr Wissen durch technische Unterstützung zur Verfügung haben.

Wer eine „Augmented-Reality“ – Brille aufsetzt, erhält zum Beispiel Informationen zu der Architektur einer Kirche eingeblendet, an dem man vorbeispaziert. Eine virtueller Aufruf von Wikipedia blendet dann im Gesichtsfeld die Daten „Gotik“ und „von Katholiken erbaut“ und „1586 abgebrannt“ ein.

createtomorrow-augmentedreality-grid

Menschen, die diese Brille tragen, können im Alltag schneller und effizienter Informationen abrufen als andere. Um dieses Gefühl der technischen „I want it all and I want it now“ – Haltung hat sich ein profitabler Industriezweig gebildet: „Augmented Reality“ bedeutet die technikgestützte, „erhöhte“ Wahrnehmung unserer Umgebung.

Augmented Reality (kurz „AR“) funktioniert so ähnlich wie die Welt von Harry Potter: Ich schwinge einen Zauberstab und schon sehe ich Dinge, die ich vorher nicht sehen konnte. Zum Beispiel sagt mir mein Handy, dass da vor mir ein Pokemon herumhüpft. Das Spiel PokemonGo brach beispielsweise im Jahr 2015 schon alle Rekorde der Appverkäufe. Aber nicht nur die Unterhaltungsindustrie lässt uns per Instragram-Filter die Hasenohren auf unseren Selfies montieren und mit kreischgelben Pikachus die Realität „augmentieren“. Fast jeder Bereich unserer Arbeitswelt ist betroffen:

E-Reparation

Unser Laptop benötigt eine Reparatur? Mit einer AR-Brille, können wir beispielsweise die richtigen Schritte ausführen, um ihn selbst zu reparieren. Das zeigen uns reingefärbte Pfeile, die live in unser Gesichtsfeld eingeschwenkt werden. Wenn wir mit der Brille unseren kaputten Laptop vor die Augen halten, zeigen uns die Pfeile an welchen Schrauben wir drehen müssen, um ihn zu reparieren.

E-Health

Mit den richtigen Technikgeräten verbunden, kann eine Ärztin den Tumor an ihrer Patientin in einem 3-D-Modell rekonstruieren und zwar bevor sie sich mit Messer und Skalpell bewaffnet an die Operation heranwagt. „Augmented Reality in der Gesundheitsbranche wird eine Revolution“, verspricht diese Firma.

augmented-reality-1957411_1280.jpg

E-Security

Und jede, die in den letzten Jahren mit einem Flugzeug geflogen ist, geriet mit Augmented Reality in Kontakt. Die Scanner an Flughafen arbeiten mit dieser Form von besonderem „Blick“. Man stellt sich in einen Metallrahmen und schon wird man durch einen unsichtbaren Röntgenblick abgetastet. Unsere unbekleidete Figur erscheint vor dem Terminalbeamten auf seinen Bildschirm. Verursachte diese Art von „Nacktscannern“ noch 2014 eine mediale Empörungswelle, haben wir uns mittlerweile an diese besondere magische Auge gewöhnt. Augmented Reality setzt da ein, wo Menschen nicht vertraut werden kann. Menschen, die Flugzeuge zum Abstürzen bringen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s